Startseite Bestellung Reihen Einzelveröffentlichungen Burgenverlag Zeune und Koop
   
Reinhard Blänkner (Hrsg.): Europäische Bildungsströme

Christa Ebert: Sinaida Hippius – Seltsame Nähe

Hans Jürgen Eggers: Einführung in die Vorgeschichte

Monika Kilian / Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Frankfurt Oder Słubice

Ulrich Knefelkamp / Wolfgang F. Reddig (Hrsg.): Klöster und Landschaften

Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Stadt und Frömmigkeit

Dr. Bruno Kropff: Aktiengesetz

Hans Losert / Andrej Pleterski: Altenerding in Oberbayern

Słubice. Geschichte – Topografie – Entwicklung

Ulrich Thölke: Die Entstehungssitztheorie

Gerd Zimmermann: Ordensleben und Lebensstandard
Ebert: Sinaida Hippus Reinhard Blänkner (Hrsg.): Europäische Bildungsströme.
Die Viadrina im Kontext der europäischen Gelehrtenrepublikder frühen Neuzeit (1506–1811)


Der vorliegende Band geht auf das gleichnamige Kolloquium zurück, das anlässlich des Jubiläums zum fünfhundertsten Gründungsjahr der Universität in Frankfurt an der Oder am 19. und 20. Mai 2006 in der Europa-Universität Viadrina und im Collegium Polonicum (CP) in Słubice stattfand.

Schöneiche bei Berlin 2008
366 Seiten
Hardcover
14,5 x 23,5 cm
EUR 34,00
ISBN 978-3-931278-29-8


nach oben
  Ebert: Sinaida Hippus   Christa Ebert: Sinaida Hippius – Seltsame Nähe

Sensible Dichterin, scharfzüngige Kritikerin, politische Publizistin – Etiketten, die die wohl aufsehen- erregendste und zwiespältigste Frau des „Silbernen Zeitalters“ der Jahrhundertwende in Russland nur unzureichend beschreiben. Man kann sie getrost ein symbolisches „Gesamtkunstwerk“ nennen.

Berlin 2004
394 Seiten
zahlreiche Abbildungen
12 x 21,5 cm
EUR 34,00


nach oben
  Hans Jürgen Eggers: Einführung in die Vorgeschichte   Hans Jürgen Eggers: Einführung in die Vorgeschichte
6. Auflage, herausgegeben von Christof Krauskopf
Mit einem Nachwort von Claudia Theune, einem aktualisierten Literaturverzeichnis sowie einem Verzeichnis der Schriften von Hans Jürgen Eggers

Wozu die Neuauflage einer erstmals 1959 erschienene ‚Einführung in die Vorgeschichte‘? Welchen Sinn hat das Wiedererscheinen des „Eggers“, wie er innerhalb des Faches genannt wird, obwohl sich die deutschsprachige Ur- und Frühgeschichte in den letzten 40 Jahren weiterentwickelt und in unter- schiedliche Bereiche, auch geistes- und naturwissenschaftlicher Art, diversifiziert hat, was sich heute im Aufbau von Proseminaren und Grundkursen widerspiegelt? Und: ist dieses Buch noch konkurrenzfähig gegenüber des jüngeren, empfehlenswerten englischsprachigen Einführungen in die Archäologie?
Der Grund zu Neuauflage liegt auf der Hand: Der „Eggers“ bleibt ein „Elementarbuch“, wie es Georg Kossack 1986 in seinem Nachwort zur dritten Auflage geschrieben hat. Es gibt zwar Zusammenfassungen, z. B. zu Datierungsmethoden, und aktuelle Bücher über Theorien und Konzepte der Archäologie, diese sind aber vor allem fortgeschrittenen Fachstudenten und ausgebildeten Archäologen zu empfehlen. Das heißt, so lange es kein völlig neu geschriebenes deutschsprachiges Elementarbuch gibt, wird wohl heute jeder Anfänger im Fach zumindest einmal auf die ‚Einführung in die Vorgeschichte‘ von Hans Jürgen Eggers im Fach zurückgreifen wollen.
(Prof. Dr. Clemens Pasda)

Schöneiche bei Berlin 2010
374 Seiten
30 Abbildungen
EUR 18,00
ISBN 978-3-931278-54-0


nach oben
 
  Monika Kilian / Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Frankfurt Oder Slubice   Monika Kilian / Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Frankfurt Oder Słubice
Sieben Spaziergänge durch die Stadtgeschichte

Betritt der Besucher das Zentrum der Stadt Frankfurt an der Oder, so fällt es ihm schwer zu glauben, dass er es hier mit einer Stadt zu tun hat, die auf eine mindestens 750jährige Geschichte zurückblicken kann. Die schweren Verwüstungen und Brände am Ende und nach dem Ende des Krieges haben das Stadtzentrum vernichtet. Diese besondere Situation hat dazu geführt, dass die Stadt nur schwer zu erfahren und zu verstehen ist. Durch ihre gestreckte Lage entlang der Oder und die weit ausgreifenden Vorstädte kann nur ein geführtes „Erwandern“ die Kostbarkeiten und Sehenswürdigkeiten von Frankfurt näherbringen. Der Stadtführer soll helfen, die alte Hansestadt durch Spaziergänge zu erschließen. Dabei können die vorgeschlagenen Routen beliebig kombiniert und abgeändert werden.

Postkartenserie mit Motiven aus Frankfurt / Oder und Słubice

Berlin 2003
126 Seiten
zahlreiche Abbildungen
15 x 21 cm
EUR 9,00
ISBN 3-931278-06-9


nach oben
 
  Ulrich Knefelkamp / Wolfgang F. Reddig (Hrsg.): Klöster und Landschaften

Leider vergriffen!
  Ulrich Knefelkamp / Wolfgang F. Reddig (Hrsg.): Klöster und Landschaften
Zisterzienser westlich und östlich der Oder
Unter Mitarbeit von Jörg Bremer, Monika Kilian und Christof Krauskopf

Im Jahr 1098 begann in Burgund die Geschichte des Reformordens der Zisterzienser. Der Orden breitete sich rasch über Europa aus und trug wesentlich zur Entwicklung der europäischen Kulturlandschaft bei. Vor etwa 800 Jahren kamen die Grauen Mönche auch in die Region westlich und östlich der Oder. Die Ausstellung Klöster und Landschaften – Zisterzienser westlich und östlich der Oder vermittelt einen Eindruck von der Rolle des Ordens als gemeinsamer Kulturträger. Der vorliegende Begleitband zur Ausstellung beinhaltet Beiträge von jüngeren Wissenschaftlern und polnischen und deutschen Studentinnen und Studenten der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).
Er stellt nach einer Einführung in der Entstehung und Entwicklung, Organisationsstruktur, Wirtschaft, Architektur und ideeller Hintergrund des Ordens behandelt werden, alle Zisterzen im heutigen Bundesland Brandenburg und ausgewählte Klöster in Polen vor. Alle Beiträge sind mit einer Zusammenfassung in polnischer Sprache versehen. Die gemeinsame geschichtliche Entwicklung der Oderregion wird so anhand des Wirkens der Zisterzienser beleuchtet. Damit soll ein Anstoß für weitere gemeinschaftliche Bearbeitungen und Darstellungen unserer Vergangenheit gegeben werden.

Rezensionen

Frankfurt (Oder) 1998 / 2. Auflage
196 Seiten
3 Farbtafeln, 138 Abbildungen, 3 Karten
23 x 21 cm
EUR 10,12
ISBN 3931278-19-0


nach oben
 
  Kropff: Aktiengesetz   Aktiengesetz

Textausgabe des Aktiengesetzes vom 6.9.1965 (Bundesgesetzbl. I S. 1089)
und des Einführungstextes zum Aktiengesetz vom 6.9.1965 (Bundesgesetzbl. I S. 1185)
Zusammengestellt von Regierungsdirektor Dr. Bruno Kropff

Verlagsbuchhandlung des Instituts der Wirtschaftsprüfer GmbH, Düsseldorf 1965
Neu aufgelegt von Dr. Ulrich Thölke mit freundlicher Genehmigung
der IDW Verlag GmbH, Düsseldorf

Berlin 2005
684 Seiten
Paperback
EUR 70,00
ISBN 3-931278-16-6


nach oben
 
  Hans Losert / Andrej Pleterski: Altenerding in Oberbayern   Hans Losert / Andrej Pleterski: Altenerding in Oberbayern
Struktur des frühmittelalterlichen Gräberfeldes und „Ethnogenese“ der Bajuwaren

Das Gräberfeld von Altenerding in Oberbayern wurde 1965 entdeckt und 1966 bis 1973 ausgegraben. Über die ab der zweiten Hälfte des 5. bis ins letzte Drittel des 7. Jahrhunderts genutzte Nekropole, das wichtigste und mit 1521 von ursprünglich 2200 bis 2300 dokumentierten Bestattungen größte merowingerzeitliche Gräberfeld Süddeutschlands, wurden in den letzten Jahren zwei Untersuchungen fertiggestellt, die hier gemeinsam vorgelegt werden.  … weiter

Berlin 2003
2 Bde., 700 Seiten
EUR 65,00
ISBN 3-931278-07-7


nach oben
 
  Slubice   Słubice. Historia – topografia – rozwoj
Geschichte – Topografie – Entwicklung

Bearbeitet am Collegium Polonicum,
Studiengang „European Cultural Heritage“

Deutsch / Polnisch

Słubice 2003
251 Seiten
242 Abb., 14 Karten
30 x 21,5 cm
EUR 25,00
ISBN 3-931278-22-0


nach oben
 
  Ulrich Thölke: Die Entstehungssitztheorie   Ulrich Thölke: Die Entstehungssitztheorie
Die Rechtsfolgen der Verwaltungssitzverlegung in das Inland und in das Ausland –
zugleich ein Beitrag zur Lehre vom Statutenwechsel

Ulrich Thölke, Jahrgang 1969, Studium in Berlin und Wien mit Schwerpunkt Völker- und Europarecht. Nach dem Referendariat Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung. Seit 2002 Rechtsanwalt in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Berlin 2003
390 Seiten
EUR 68,00
ISBN 3-931278-05-0


nach oben
 
  Gerd Zimmermann: Ordensleben und Lebensstandard   Gerd Zimmermann: Ordensleben und Lebensstandard
Die cura corporis in den Ordensvorschriften des abendländischen Mittelalters

Im Jahr 1960 wurde Gerd Zimmermanns Habilitationsschrift von der Philosophischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg angenommen. Daraus entstand das Buch „Ordensleben und Lebens- standard“, das 1973 bei der Aschendorffschen Verlagsbuchhandlung erschien und zu einem grundlegenden Standardwerk wurde. Als einer der ersten griff Gerd Zimmermann die Problematik der Alltagskultur, vor allem der „cura corporis“, auf. Dies war zwar eingeschränkt auf den klösterlichen Alltag, ließ aber doch Rückschlüsse auf die Laienkultur zu. So wollten beispielsweise viele Adelige auf den Luxus ihres Standes nicht verzichten, wenn sie in ein Kloster eintraten. Aus den Ordensvorschriften und aus der Diskussion darüber zwischen den Orden der Cluniazenser und Zisterzienser und anderen Reformern konnte der Autor ein beeindruckendes Bild des Wandels im 12. Jahrhundert nachzeichnen.
Bis heute war die Ordensgeschichte eine niemals versiegende Quelle für seine Forscherneugier. Daher reihten sich viele weitere Veröffentlichungen zu dieser Thematik an die imposante Habilitationsschrift. Sie war eine Pionierleistung, die heute neue Aktualität gewinnt. Denn die Alltagsgeschichte hat in den letzten 20 Jahren vor allem in der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen historisch arbeitenden Fächern an Bedeutung enorm gewonnen. Da wird gern auf die Standardwerke zurückgegriffen.
Der 75. Geburtstag erschien mir Anlaß genug, dieses Werk neu aufzulegen, um es der Wissenschaft und der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Mit Dank an die Aschendorffsche Verlagsbuch- handlung für die Genehmigung wird hiermit der Nachdruck vorgelegt, um zugleich den verdienten Forscher und warmherzigen Menschen zu ehren. (aus dem Vorwort von Ulrich Knefelkamp)

Berlin 1999
577 Seiten
14,8 x 21 cm
EUR 25,46
ISBN 3-931278-18-2


nach oben
 
  Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Stadt und Frömmigkeit   Nur beim Scrîpvaz-Verlag erhältlich:

Ulrich Knefelkamp (Hrsg.): Stadt und Frömmigkeit

Colloquium zum 70. Geburtstag von Gerd Zimmermann

Inhaltsverzeichnis

Bamberg 1994
223 Seiten
Kartoneinband
EUR 15,24
ISBN 3-927392-54-5


nach oben
 
Startseite Bestellung Reihen Einzelveröffentlichungen Burgenverlag Zeune und Koop